Die Hinrunde der B1

von Khalet Walid

Nach einer sehr starken Saison 2016/2017 hat die B1 des SV Vaihingen den Bezirkspokal gewonnen  jedoch leider ganz knapp den Aufstieg in die Verbandsstaffel verpasst. Für die neue Saison wurde ein neues Trainerteam geholt. Unter anderem mit dem jungen Trainer Walid (21), Co- Trainer Marwan (23) und Rafael (17). Für die Vorbereitung wurden die Karten neugemischt und einige neue Spieler wurde im Team aufgenommen. Aufgrund des neuen Teams versuchte das Trainerteam zu Beginn der Vorbereitung die Mannschaft durch mehr Trainingseinheiten enger zusammen zu bringen und mehr und besser kennenzulernen.
Während der Vorbereitung auf die neue Saison wurden viele Freundschaftsspiele bestritten, die wie erwartet nicht alle so gelaufen sind, wie sich das Trainerteam bzw. die Mannschaft vorgestellt hatte. Allerdings entwickelte sich die Mannschaft mit der Zeit zu einer Einheit und so begann die neue Saison doch besser als die Vorbereitungsspiele vermuten ließen.

Mit einem starken Sieg gegen den MTV Stuttgart startete die Mannschaft in die Saison. Allerdings waren das harte Training und die anstrengenden Spiele von der Vorbereitungen der Mannschaft anzumerken. Nach dem ersten Spieltag wurden drei Trainingseinheiten die Woche absolviert. Diese liefen gut aber die Erwartungen an den einzelnen Spielern wurden durch komplexere Übungen gesteigert. Die neue Mannschaft war zwar zusammen gewachsen aber es fehlte nach dem ersten Sieg etwas die Bodenständigkeit und die Sicherheit beim eigenen Ballbesitz.
Die bittere Niederlage im zweiten Spieltag beim SV Gablenberg war eine große Enttäuschung für das gesamte Team. Im Nachhinein kann gesagt werden, dass die Niederlage der Mannschaft „gut getan hat“, denn so lernten die Spieler zu verlieren, ihre Chance besser zu nutzen und ein dominantes Spiel nicht aus der Hand zu geben.

Die Anschließenden Trainingseinheiten und Spiele wurden konsequenter und mit mehr Sicherheit durchgezogen. Dabei ist das Trainerteam mehr auf die einzelnen Spieler und ihrer Rolle im Team eingegangen. Dem jungen Team hat es anfangs an Erfahrung in gewissen Situation gemangelt, deshalb plante das Trainerteam auch Freundschaftsspiele während der Saison gegen stärkere Gegner, wie der SV Stuttgarter Kickers. Dadurch gewann die Mannschaft mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit in ihrer Spielweise. Auch die einzelnen Spieler haben sich grandios entwickelt und nahmen mehr Verantwortung für die gesamte Mannschaft.

Auch die Pokalspiele wurden sehr souverän absolviert, obwohl die Mannschaft weiterhin dreimal wöchentlich trainierte und Saisonspiele bestritt. Allerdings hat man der Mannschaft die Anstrengung angemerkt, so nahm auch die Zahl der Verletzen Spieler zu. Die Verletzen Spieler konnten jedoch durch die Unterstützung der B2 sehr gut kompensiert werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Mannschaft sich während der Hinrunde toll entwickelt hat. Allerdings sind die Erwartungen sowohl von der Trainerseite als auch von der Mannschaft groß. Das gesamte Team strebt für die Rückrunde die langersehnte Meisterschaft an und möchte natürlich auch den Titel als Pokalsieger verteidigen. Für die Rückrunde plant die B1 die Aufnahme einiger neuen Mitspieler, die diese Zielerfüllung mitgestalten sollen.

An dieser Stelle möchte sich das Trainerteam und die Mannschaft bei den Eltern und Fans, die bei jedem Spiel anwesend waren bedanken. Ein großes Dankeschön geht vor allem an die Mannschaftsbetreuerin Silke Zeyder, die die diesjährige Weihnachtsfeier organisiert hat.